Preis

PREISAUSSCHREIBUNG2010

Wolfgang Heilmann-Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie

Zum 10. Mal vergibt die Integrata-Stiftung ihren Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie, der mit insgesamt € 10.000,-- dotiert ist und auf bis zu 3 Preisträger verteilt werden kann. Herausragende Vorschläge zum Computereinsatz, die die Verhältnisse in unserer Informationsgesellschaft nachhaltig zu bessern versprechen, können bis zum 10. Januar 2010 bei der Integrata-Stiftung, Tübingen, eingereicht werden.

Die Integrata-Stiftung wirbt dafür, die Informationstechnologie nicht nur zur Rationalisierung und Funktionalisierung der Lebens- und Arbeitsprozesse zu nutzen, sondern direkt zur Verbesserung der Lebensqualität möglichst vieler Menschen in allen Regionen der Welt. Sie ist in diesem Sinne "sozial" orientiert und erst in zweiter Linie technisch. Die Informationstechnologie wird ganz bewusst als Werkzeug gesehen, mit dessen Hilfe es gelingen soll, die Welt im Großen und im Kleinen menschenwürdiger, d.h. humaner zu gestalten.

Wir halten diesen Ansatz langfristig für wirtschaftlicher als die Orientierung der wirtschafts- und gesellschaftlichen Prozesse am Gewinn der Eigentümer und Manager. Eine Neuorientierung ist allerdings nicht kurzfristig, sondern nur über lange Zeiträume zu erreichen, weil dazu enorme Anstrengungen erforderlich sind, die über die wirtschafts- und sozialpolitischen Ansätze unserer Zeit weit hinausgehen werden. An diesem Veränderungsprozess wollen wir mitarbeiten, indem wir zeigen, dass eine Steigerung der Lebensqualität durch Informationstechnologie erreicht, d.h. gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen werden kann.

Die vorliegende Ausschreibung für die 10. Preisverleihung steht daher unter dem Motto:

Mehr Lebensqualität durch Informationstechnologie!

Was damit gemeint ist und welche konkrete Thematik wir als Aufgabe sehen, wird in unseren zehn programmatischen Thesen-Clustern deutlich:

10 Thesen-Cluster

zur Verbesserung der Lebensbedingungen durch humane Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologie

1. Bewahrung und Wiederherstellung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

2. Erhaltung der inneren und äußeren Sicherheit unter Wahrung von Freiheit und Würde des Menschen.

3. Herstellung und Sicherung der Freizügigkeit und menschenwürdiger Verkehrsverhältnisse zur persönlichen Begegnung.

4. Wiederherstellung des Vertrauens zwischen Kommunikationspartnern durch sachgerechte Information und freie Kommunikation.

5. Öffnung des Zugangs zu Bildung und Ausbildung nach Maßgabe des individuellen Leistungsvermögens, zugleich aber Sicherstellung der weltanschaulichen Neutralität von Bildungsvermittlung und Unterhaltung.

6. Schaffung von Arbeits- und Erwerbsmöglichkeiten, die auf die Menschen zugeschnitten sind, in ausreichender Zahl und Qualität, um das Gemeinwohl zu fördern und Wohlstand für alle zu erzielen.

7. Weiterentwicklung der Informationstechnologie zu einem hilfreichen Instrumentarium für die Führung von Menschen durch Menschen in Wirtschaft und Gesellschaft.

8. Förderung der Partizipation der Bürger an der öffentlichen Meinungsbildung und Gestaltung des Gemeinwesens im Gleichgewicht von Freiheit, Ordnung und Gerechtigkeit.

9. Schutz der Natur und der Umwelt vor Raubbau und Zerstörung zugunsten der natürlichen Prozesse und der kommenden Generationen.

10. Überwindung des Sinn- und Zeitnotstands moderner Menschen zugunsten einer würdigen Lebensführung mit Muße für Kultur und Religion.

Vergabe-Modalitäten

Über die Preisvergabe entscheidet eine Preis-Jury, der Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft angehören. Entscheidungen dieses Gremiums sind endgültig und können nicht angefochten werden.
Die Preisträger erhalten die Möglichkeit, ihren Beitrag in einer Preisverleihungsveranstaltung im Herbst 2010 zu präsentieren und im Rahmen der Integrata-Stiftung (Website, Buchveröffentlichung) zu publizieren.

Die Bewerbungsunterlagen müssen in digitaler Form auf der Website der Integrata-Stiftung unter der Rubrik Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie hoch geladen werden.
Bitte beachten Sie die Anleitung zur Formatierung einer Preisbewerbung, die Sie sich gerne hier herunterladen können.
Zum Hochladen klicken Sie dann bitte auf folgenden Link:

http://www.humanithesia.org/index.php?option=com_chronocontact&Itemid=114

Die Arbeiten sollen zudem in dreifacher Ausfertigung in deutscher oder englischer Sprache mit Beschreibung des Projekts bzw. Vorschlags, ausführlicher Begründung und erläuterndem Kurzprofil der Bewerberin resp. des Bewerbers bzw. der Institution schriftlich eingereicht werden an die

Integrata-Stiftung
Schleifmühleweg 70
72070 Tübingen

Die Mitglieder des Preiskuratoriums, weitere Angaben über die Integrata-Stiftung sowie über frühere Preisvergaben finden Sie auf der Website unter http://www.integrata-stiftung.de.

Login




Powered by Joomla!®. Designed by: professional joomla themes top female actors Valid XHTML and CSS.