Stiftungsnachrichten

Rückblick auf den 2. Integrata-Kongress

Der Integrata-Kongress 2012 bestach durch namhafte Referenten und war vor allem inhaltlich ein großer Erfolg. Einen detaillierten Rückblick mit Links zu den Vorträgen und Präsentationen finden Sie auf unserem Diskussions- und Themenportal HumanIThesia.

Wolfgang-Heilmann-Preis 2012 verliehen

Auch in diesem Jahr fand die Ausschreibung des Wolfgang-Heilmann-Preises reges Interesse, so dass die Jury sich zwischen vielen interessenaten Projekten entscheiden musste. Das Motto der diesjährigen Ausschreibung lautete "Mehr Demokratie durch IT". Gesucht waren demnach Projekte zum Computereinsatz, die die Partizipation der Bürger am politischen Geschehen und dadurch unsere Demokratie in unserer modernen Informationsgesellschaft zu verbessern versprechen.

 

Den Preis teilen sich in diesem Jahr zwei Bewerbungen zu gleichen Teilen: Prof. Herbert Kubicek vom Institut für Informationsmanagement Bremen Gmbh (ifib) und Dr. Martin Hagen, Leiter eGovernment bei der Senatorin für Finanzen, werden für ihr Projekt "Register amtlicher Informationen der Freien Hansestadt Bremen" ausgezeichnet, Boris Hekele als Vertreter von Parlamentwatch e.V. erhält die Auszeichnung für das Projekt www.abgeordnetenwatch.de. Ein Sonderpreis ging an Sebastian Vogt in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer der eOpinio GmbH, die das Portal eOpinio.de betreibt.

 

Das Register amtlicher Informationen der Freien Hansestadt Bremen ist ein online nutzbares Register für Gesetze und Rechtsverordnungen des Landes Bremen und beinhaltet ebenfalls Vorschriften und Beschlüsse aus der Verwaltung. Es ermöglicht dem Bürger somit einfachen Zugang zu Informationen der öffentlichen Verwaltung und trägt damit erheblich zu der Transparenz bei, die für die Meinungs- und Entscheidungsbildung mündiger Bürger in einer Demokratie von großer Bedeutung ist. Das Register wurde auf Basis des 2006 verabschiedeten und 2011 novellierten Bremer Informationsfreiheitsgesetzes entwickelt, das Bremer Bürger ein grundsätzliches Recht auf Zugang zu amtlichen Informationen zuspricht.

 

Abgeordnetenwatch.de ist eine unabhängige Internetplattform, auf der Bürger öffentlich Fragen an Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Bundestages sowie mehrerer Landtage und einiger Kreistage und Gemeinderäte stellen können. Die Antworten der Politiker sind ebenfalls öffentlich und bleiben dauerhaft online. Abgeordnetenwatch.de informiert außerdem über das Abstimmungsverhalten und die Nebentätigkeiten der Politiker. Auf diese Art schafft Abgeordnetenwatch.de ganz wesentlich Transparenz und liefert dem Bürger Informationen über aktuelle und potentielle Volksvertreter. Eigenen Angaben zufolge hat das Portal monatlich knapp 400.000 Besucher.

 

eOpinio bietet Kommunen verschiedene Online-Tools an, die einen Dialog zwischen Politik und Verwaltung auf der einen und den Bürgern auf der anderen Seite erleichtern soll, darunter Module für Bürgerbefragung, Meldung von Problemen an die Kommune und Vorschläge für Projekte oder Verbesserungen.

PolitAktiv - Stiftungsprojekt für mehr Demokratie

Mit dem Projekt "PolitAktiv" hat die Integrata-Stiftung eine Informations-, Diskussions- und Abstimmungsplattform zu öffentlichen Bauprojekten ins Leben gerufen, die Bürgerbeteiligung und Demokratie stärken soll. Auf PolitAktiv können sich Bürger über Bauprojekte ihrer Kommune nicht nur ausführlich informieren, sondern auch über sie sachlich fundiert diskutieren und über Gesamtprojekt und auch Einzelaspekte abstimmen. Diese Ergebnisse bleiben aber nicht innerhalb der Community, sondern werden der Kommune im Zuge der Planfeststellung von ehrenamtlichen Moderatoren vorgetragen. Auf diese Art erhält der Wille der Bürger mehr Gewicht.

Als Musterbeispiel für humane Nutzung der Informationstechnologie wurde PolitAktiv von der Integrata-Stiftung ins Leben gerufen und wird von uns unterstützt und gefördert, aber separat verwaltet. Die Integrata-Stiftung ist stolz darauf, an diesem Projekt teilzuhaben - und wir möchten Sie ebenfalls dazu aufrufen, auf PolitAktiv Ihre lokale Politik mitzugestalten und Ihre Rolle als Souverän auszuüben.

 

Wenn Sie wie wir von diesem Projekt überzeugt sind, können Sie es mit einer Spende fördern, aber auch auf viele andere Arten unterstützen.

Artikel in "Informatik-Spektrum" zum Thema humane Nutzung der IT

Die Fachzeitschrift "Informatik-Spektrum" hat einen Artikel online vorab veröffentlicht, der den Gedanken der humanen Nutzung der IT aufgreift und dabei auch die Integrata-Stiftung mit viel Lob ins Blickfeld rückt. Ein kurzer Abriss des Inhaltes findet sich auf unserem Portal HumanIThesia, der veröffentlichte Volltext ist von der Homepage der Zeitschrift abrufbar.

Integrata-Stiftung entwickelt Portal für eDemocracy

 

Unter dem Schirm der Integrata-Stiftung wird zur Zeit ein neues Portal für eDemocracy entwickelt, das es jedem Internetnutzer emöglichen soll, an der Willensbildung für große Projekte oder für politische Themen teilzunehmen. Das Portal mit dem vorläufigen Namen "Politparty" wird eine Plattform sein, auf nicht nur der Informationen zu Großprojekten gesammelt und die Projekte diskutiert werden, die Teilnehmer sollen auch über die Projekte und mögliche Verbesserungen abstimmen können, um im Rahmen der Planfeststellung Einfluss nehmen zu können. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Themenportal HumanIThesia. Wenn Sie über Aufbau und Funktion des Portals mitdiskutieren und sich einbringen wollen, laden wir Sie in unserem Forum eDemocracy dazu herzlich ein!

Login




Powered by Joomla!®. Designed by: professional joomla themes top female actors Valid XHTML and CSS.