Der Fachbeirat und seine Aufgaben

Präambel

Der Fachbeirat der "Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie" setzt sich aus  Vertretern verschiedener Disziplinen zusammen, vorzugsweise aus Kern- und Wirtschafts-Informatikern, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern, Ingenieuren und Beratern aus Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Es handelt sich um fachlich und menschlich hochqualifizierte Personen, die die Sache der humanen Nutzung der Informationstechnologie überzeugt verfolgen und tatkräftig unterstützen. Sie werden vom Vorstand der Stiftung für jeweils drei Jahre bestellt.

Die Förderung der Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie erfolgt auf dreifache Weise im Rahmen der folgenden

Aufgaben des Fachbeirats

Mitwirkung an der Vergabe des "Preises für humane Nutzung der Informationstechnologie"

Der "Preis" wird jährlich ausgeschrieben und vergeben. Aufgabe der Fachbeiräte ist es, schon vor der Ausschreibung Hinweise auf einschlägige Arbeiten und darin engagierte Personen und Institutionen zu geben und bei der Verteilung der Ausschreibungsunterlagen mitzuwirken. Sodann obliegt den Fachbeiräten die Prüfung der eingereichten Arbeiten, ihre Bewertung nach einem vorgegebenen Kriterienkatalog und die Teilnahme an der Sitzung des Kuratoriums der Integrata-Stiftung, in der die Preisträger ermittelt werden. Die Fachbeiräte stehen ferner für Vorträge im Zusammenhang mit dem jährlichen Preisverleihungskongress zur Verfügung und tragen darüber hinaus nach Kräften zur Verbreitung der neuen Möglichkeiten der humanen Nutzung der Informationstechnologie bei.

Mitwirkung am Portal für Humane Nutzung der IT (HumanIThesia)

Das Portal HumaniTHesia stellt geordnetes Wissen zur oben genannten Thematik in leicht verständlicher Form für Jedermann zur Verfügung und wird zu einem Forum für die inhaltliche Diskussion der humanen Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie insbesondere zur Entwicklung von Gestaltungsvorschlägen und -visionen ausgebaut.

Folgende Bereiche sind vorgesehen:

  • A: Aktuelles (Veranstaltungen, Termine, Institutionen)
  • B: Beiträge theoretischer Art, Artikel, Vorträge u. dgl.
  • E: Gestaltungsvorschläge, Beispiele, Entwürfe, Visionen, z.B. Preisträger-Arbeiten.
  • F: Ethisch-moralische Forderungen, Maximen und Manifeste und vice versa - kritische Beiträge zur humanen Nutzung der IT
  • G: Begriffe, Glossar, Lexikon.
  • K: Kompendien zu Kernfragen, z.B.:
    • K1: Telearbeitsprozesse und virtuelle Organisationen
    • K2: Führung in virtuellen Organisationen
  • L: Literaturverzeichnis

Die Aufgaben der Fachbeiräte bestehen darin, jeweils einen der oben genannten Sachbereiche als Redakteur zu betreuen, d.h. inhaltlich aufzubereiten und ankommende Fremdbeiträge einzuordnen, zu beantworten oder - im Falle der Unvereinbarkeit mit der Stiftungsidee - auszuschließen.

Weitere Aufgaben in der Integrata-Stiftung für humane Nutzung der Informationstechnologie

Die Organe der Stiftung - Vorstand und Kuratorium - und der Fachbeirat werden eng zusammenarbeiten und sich jährlich mindestens einmal treffen, um weitere Möglichkeiten der gegenseitigen Unterstützung zur Förderung der Stiftungszwecke zu beraten und zu beschließen. In dieser Sitzung erfolgt auch die Bestätigung und ggf. die Verlängerung der Mandate durch das Kuratorium.

Freiwillige Selbstverpflichtung

Alle Tätigkeiten für die Stiftung sind ehrenamtlich. Im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit anfallende Ausgaben werden auf Nachweis von der Stiftung übernommen.
Die Fachbeiräte verpflichten sich, keine persönlichen Vorteile von außenstehenden Dritten anzunehmen, die im Zusammenhang mit der Tätigkeit für die Stiftung stehen und nur sachlich begründete Bewertungen abzugeben. Erhaltene Sponsorengelder leiten sie unverzüglich an die Stiftung weiter. Ihre Tätigkeit für die Stiftung dient allein der Förderung der humanen Nutzung der Informationstechnologie.

Login




Powered by Joomla!®. Designed by: professional joomla themes top female actors Valid XHTML and CSS.